Was für einen sicheren Drohnen-Flug beachtet werden muss

Für einen sicheren Flug mit einer Drohne sollte folgendes beachtet werden:

  1. Die Drohne sollte mit einem Schalter an der Fernbedienung armed bzw gedisarmed werden können, damit die Motoren abgeschaltet werden können, wenn es eine Gefahr gibt
  2. Die Akkus der Fernbedienung sollten voll geladen sein.
  3. Die Propeller der Drohne sollten nicht beschädigt sein, das heißt nach einem Crash sollten immer neue Propeller verwendet werden, damit sie nicht während dem Flug zerbrechen.

Schwierigkeiten mit dem Fliegen mit der Fernsteuerung

Bevor wir uns die neue Fernbedienung bestellt hatten, kamen mehrere Fehler auf welche ich hier erläutern werde:

(channel mapping bild zufügen)Wer sich je schon mal mit Modellbau auseinander gesetzt hat, weiß, dass man sein Gefährt erst „armen“ muss. Das bedeuten, dass man das Gerät scharfstellen muss damit es sich überhaupt bewegen kann. Standardmäßig kann man Dies machen, indem man den Throttlestick(links unten nach oben) nach unten legt und den Yawstick(links links und rechts) nach rechts legt. Da unsere alte Fernbedienung nicht so sensitiv war(also die Endpunkte nicht sehr hoch / tief waren), konnten wir den Quadcopter nicht armen ohne den Endpunkt mithilfe eines kleinen Schalters an der Fernsteuerung nach ganz links zu verschieben. Wir wollten die Drohne natürlich auch disarmen können, doch dies ging auch nicht ohne den Endpunkt des Yawsticks ganz nach rechts zu stellen und dann diesen Stick auch nach rechts zu halten. Dies schien einfach zu beheben indem man einen neunen reciever kaufe(der alte reciever hatte nur 4 channel). Leider war die Fernsteuerung so veraltet, dass sie noch auf 35Mhz lief und somit ein neuer reciever schwer zu finden war. Also entscheiden wir uns eine neune Fernbedienung zu erwerben welche auf 2.4Ghz laufen würde und für diese man auch viel einfacher reciever bekommen konnte. Mit mehr Channeln könnten wie einfach das armen und disarmen auf einen Channel mappen und per Schalter den Quadcopter disarmen und armen.

-Ein weiter Grund warum wir mehr Channel brauchte war, dass wir die Flugmodi umschalten wollten. Der standardmäßige Flugmodus ist Acro, welcher sich von Acrobatic ableitet. Dieser Modus ist sehr ungeeignet für Anfänger, da er sehr wilde Flugmanöver hervorruft. Mit der neuen Ferbedienung haben wir also in Betaflight(ein Programm um den Flugcontroller einzustellen) eingestellt das, wenn ein Schalter umgelegt ist, der Angel Modus eingeschalten ist(Mehr Informationen hierzu).

-Motoren drehen sich nicht(bei Tests als auch beim Flug)